• Rafaela Dorta

Granola

Granola gehört zu meinem Schlechtwetter Programm :)

Die Kids helfen gerne mit und können es kaum erwarten das Granola auf ein Porridge oder ins Naturjoghurt zu mischen.

Und gesund ist es auch noch? Was will man mehr :)





Zutaten


  • 100 g gemischte, ganze Nüsse (z.B. Haselnüsse, Mandeln, Baumnüsse)

  • 250 g Haferflocken, kernig

  • 100 g Dinkelflocken

  • 50 g Buchweizenflocken oder 50 g Quinoaflocken oder Reisflocken

  • 15 g Amaranth, gepufft

  • 40 g Kürbiskerne

  • 40 g Sonnenblumenkerne

  • 10 g Leinsamen oder 10 g Sesam

  • 200 g Ahornsirup

  • 40 g Kokosöl

  • 1 gestr. TL Zimt, gemahlen (optional)

  • 1 Msp. Salz

Zubereitung

  1. Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Nüsse in den Mixtopf geben, 2 Sek./Stufe 6 zerkleinern und in eine grosse Schüssel umfüllen.

  3. Die Schüssel mit den Nüssen auf den Mixtopfdeckel stellen. Hafer-, Dinkel-, Buchweizenflocken, Amaranth, Kürbis-, Sonnenblumenkerne und Leinsamen einwiegen, vermischen und beiseitestellen.

  4. Ahornsirup, Kokosöl, Zimt und Salz in den Mixtopf geben, 3 Min./100°C/Stufe 2 erhitzen, in die Schüssel zugeben und mit dem Spatel gut vermischen. Die feuchte Granola-Mischung gleichmässig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und 25-30 Minuten (160°C) im unteren Drittel des Backofens backen, dabei alle 5-10 Minuten z.B. mit einem Kochlöffel gut vermischen, damit das Granola gleichmässig bräunt, aber nicht zu dunkel wird.

  5. Granola aus dem Backofen nehmen und auf dem Backblech vollständig abkühlen lassen.


  • Granola wird erst nach dem Abkühlen fest und knusprig.

  • Sie können auch Trockenfrüchte (z.B. Cranberrys, Sultaninen, Datteln, Feigen oder Aprikosen, ggf. in Stücken) mit dem fertigen, abgekühlten Granola vermischen. Geben Sie diese aber erst nach dem Backen zu, da sie während des Backens trocken und hart werden.

  • Ahornsirup können Sie durch 250 g Agavendicksaft ersetzen.

  • Statt Zimt können Sie auch andere Gewürze verwenden, z.B. Kardamom oder Vanille.

  • Variieren Sie die Getreide-, Nuss- und Kernsorten nach Belieben.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen